06/21/2016

WITTENSTEIN ehrt Jubilare: Erste internationale ‚Schaffer-Mahlzeit‘

Dank für langjähriges Engagement an 68 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Aus der ganzen Welt kamen in diesen Tagen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der WITTENSTEIN gruppe zusammen, um für ihre langjährige Betriebszugehörigkeit von 10, 25 oder sogar 50 Jahren geehrt oder in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet zu werden.

Es gehört inzwischen zur Tradition beim Familienunternehmen WITTENSTEIN, die langjährige Betriebszugehörigkeit seiner Mitarbeiter besonders zu würdigen. Doch in diesem Jahr gab es eine Neuerung: Erstmals wurden auch Jubilare der internationalen Tochtergesellschaften eingeladen und in der zehnten Ausgabe des „Jubilarbuchs“ portraitiert. Zur diesjährigen „Schaffer-Mahlzeit“ kamen die Gäste unter anderem aus Deutschland, Frankreich, China und den USA. Die beiden Dienstältesten unter den Jubilaren, Alfred Sambeth und Klaus Spitzley, begannen ihre Lehre zum Feinmechaniker vor 50 Jahren bei der WITTENSTEIN AG, die anfänglich noch DEWITTA hieß. Alfred Sambeth war all die Jahre in der Fertigung in Igersheim tätig, Klaus Spitzley wirkte zuletzt als Vorstand für Finanzen und Personal. Der Werdegang unterscheidet sich, doch eines haben sie gemeinsam: Auch über ihren Ruhestand hinaus halten beide für einige Tage im Monat die Treue zum Unternehmen.

Bereits traditionell trug Vorstandsvorsitzender Prof. Dr.-Ing. Dieter Spath zusammen mit seinen Vorstandskollegen Dr. Anna-Katharina Wittenstein, Dr. Dirk Haft, Erik Roßmeißl und Dr. Bernd Schimpf den Gästen die Speisen höchstpersönlich auf und brachte damit ihre hohe Wertschätzung und ihren Dank für die langjährige Treue der Jubilare und Ruheständler zum Ausdruck. Jeder der Jubilare wurde zudem mit einer individuellen Laudatio geehrt und erhielt ein Jubilarbuch, das die ausführlichen Portraits aller Jubilare und damit ein Stück Firmengeschichte festhält.

Geehrt wurden die Anwesenden für 10-jährige Betriebszugehörigkeit:
Verena Adam, Dr. Sascha von Berchem, Jens Brackmann, Stefanie Bürkle, Robinson Clemente, Stella Damone, Viviana Alide Di Meo, Yimin Ding, Martin Dissinger, Andrea Esser, Stefan Frank, Reinhart Gmelich, Dr. Mathias Gutemann, Martin Haag, Sebastian Hammel, Andreas Herz, Matthias Hopf, Katja Horn, Oleg Korb, Nina Kössel, Torsten Kuhn, Hilmar Langpeter, Jana Limbrunner, Katharine Mark, Maria Michel, Eduard Nill, Thomas Pfuff, Christin Rappert, Gertrud Schimmer, Alexander Schmidt, Robert Schreck, Heiko Schreiber, Stefanie Seitz, Gregory White.

Für 25-jährige Betriebszugehörigkeit geehrt wurden: Alexander Kemmer, Harald Krummrein, Thomas Melzer, Isolde Veit, Didier Vochelet, Markus Wehle.

50-jährige Betriebszugehörigkeit:
Alfred Sambeth, Klaus Spitzley.

In den Ruhestand verabschiedet wurden:
Karl-Martin Betz, Waldemar Neetzel.

Bilder:
1. Die 25er Jubilare und Rentner der WITTENSTEIN AG mit Vorstand: (hintere Reihe von links nach rechts): Karl-Martin Betz, Thomas Melzer, Markus Wehle, Didier Vochelet, Harald Krummrein; (vordere Reihe von links nach rechts): Vorstandsvorsitzender Prof. Dr.-Ing. Dieter Spath, Isolde Veit, Alexander Kemmer, Dr. Anna-Katharina Wittenstein (Mitglied des Vorstands) und Waldemar Neetzel.

2. Für ihre 50-jährige Betriebszugehörigkeit geehrt: Alfred Sambeth (2. von links) und Klaus Spitzley (2. von rechts) zusammen mit Vorstandsvorsitzendem Prof. Dr.-Ing. Dieter Spath (links) und Dr. Anna-Katharina Wittenstein (Mitglied des Vorstands).