02-14-2011

48. Vernissage der WITTENSTEIN AG: „Impressionen in chinesischer Tuschmalerei"

Hai Yan Waldmann-Wang zeigt bunte und moderne chinesische Motive / Vernissage am Freitag, 25. Februar 2011, 19 Uhr

Sie pendelt als Künstlerin gerne zwischen chinesischer Tradition, deutscher Romantik und westlicher Moderne: Hai Yan Waldmann-Wang. Heraus kommt dabei eine farbenprächtige, filigrane Mischung aus Bildmotiven wie Bambuswelt, Tänze, Pferde oder Landschaften. Eingetaucht in diese vielseitigen Welten sind am vergangenen Freitagabend die Gäste der 48. WITTENSTEINVernissage in Harthausen. Ab sofort kann die aktuelle Ausstellung „Impressionen in chinesischer Tuschmalerei“ im Atrium der WITTENSTEIN AG besucht werden – und zwar werktags nach telefonischer Voranmeldung.

Hai Yan Waldmann-Wang ist nicht nur Malerin, sondern auch erfolgreiche Koch- und Drehbuchautorin, Dozentin und Redakteurin. 1960 geboren in Shanghai / VR China, studierte sie zunächst Geschichte und Kunstgeschichte an der Fudan-Universität in Shanghai. Einige Jahre später schloss sie ihr Industriedesign-Studium an der Hochschule für bildende Künste in Braunschweig ab. Seit fast 20 Jahren lebt sie inzwischen als freischaffende Künstlerin in Niederstetten im Main-Tauber-Kreis, wo sie längst ihre zweite Hohenloher Wahl-Heimat gefunden hat. Lesen Sie hier weiter (PDF)